Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Sep

26

Mathematische Optimierung in der Cloud mit IBM DOcplexcloud

By Maximilian Lorse on Mo, Sep/26/2016 : 16:53

Lineare Optimierung mit IBM Cplex stelle ich mir vereinfacht manchmal so vor: Man hat ein mathematisches Problem, das man gerne gelöst haben möchte und übergibt dieses an Cplex. Da Cplex hochkomplexe Aufgaben ausführt, ist es nicht einsehbar, was der Algorithmus genau tut. Es ist also, als ob man ein Problem in eine große Wolke steckt und diese nach einer gewissen Zeit eine Lösung zurückliefert. IBM hat diese Vorstellung wahr gemacht und bietet mit DOcplexcloud einen Optimierungsservice in der Cloud an. Dabei werden Opimierungsanfragen an einen Server in der Cloud gesendet. Dieser Service bringt so einige Vorteile mit sich, auf die ich hier näher eingehen will.

Vorteile der Optimierung in der Cloud

Bevor ein Optimierungsprojekt so richtig ins Rollen kommt, müssen einige Entscheidungen gefällt und Hürden genommen werden. Dazu gehört, neben der Erstellung eines geeigneten Daten- und Optimierungsmodells, einer eventuellen Umstellung der Aufbereitung der Datensätze für die Optimierung und der Gewöhnung der Mitarbeiter an eine neue Arbeitsweise, in erster Linie das Aufsetzen eines Optimierungsservers, der für die Probleme des Unternehmens die passende Performance bietet.

Mit einer in die Cloud ausgelagerten Optimierung wird keine unternehmenseigene Optimierungsarchitektur benötigt. Stattdessen werden Optimierungsanfragen, per https verschlüsselt, an die von IBM zur Verfügung gestellten Cloud-Server zur Optimierung gesendet, um dessen Wartung und Administration sich das Docplexcloud Operations Team kümmert. Das garantiert, dass eine mathematische Optimierung out-of-the-Box und rund um die Uhr möglich ist. Ein weiterer Vorteil gegenüber einem unternehmenseigenen Servers ist, dass die benötigte Rechenleistung auch noch nach dem Projektstart leicht an sich verändernde Bedürfnisse angepasst werden kann. Zudem sind die anfallenden laufenden Kosten deutlich übersichtlicher.

Integration in IBM Decision Optimization Center

Für uns ist es besonders interessant, dass DOcplexcloud auch in das IBM Decision Optimization Center (DOC) integriert werden kann, da wir Optimierungsprojekte meist mit DOC durchführen und die meisten unserer Kunden DOC einsetzen. DOC wird normalerweise mit einem lokalen Cplex Optimierungsserver bereitgestellt und bietet dem Nutzer vor allem eine ausgereifte Oberfläche zur Datenverarbeitung, Szenario Management und Visualisierung. Daten können aus externen Datenbanken oder Exceltabellen importiert beziehungsweise exportiert werden, über Tabellenansichten oder Java Schnittstellen verändert und in diversen Charts und Pivot Tabellen visualisiert und verglichen werden. Somit können, durch eine Integration von Docplexcloud in DOC, die Vorteile einer Grafischen Oberfläche für Optimierung mit Daten- und Szenario-Management mit denen einer cloudbasierten Optimierung verbunden werden.

Ihr Feedback

Haben Sie Interesse oder Fragen zu DOcplexcloud? Mit Docplexcloud Dropsolve zeigt IBM, wie leicht sich Optimierungsprobleme per Drag-and-drop in der Cloud lösen lassen. Weiterhin bietet IBM Entwicklern auf der DOcplexcloud API Seite die Möglichkeit, die DOcplexcloud API 30 Tage lang kostenlos zu testen. Für weitere Fragen steht Ihnen unser Optimierungsteam gerne zur Verfügung!


Margin
Blog-Autor
Maximilian Lorse
Maximilian Lorse
Software Engineer & Consultant