Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Apr

29

IBM Integration Bus 9 – Der neue Message Broker

By Thorsten Theelen on Mo, Apr/29/2013 : 09:34

Heute wurde auf der Impact 2013 in Las Vegas Version 9 des bewährten WebSphere Message Brokers (WMB) unter dem Namen IBM Integration Bus (IIB) vorgestellt. Der Grund für die Umbenennung ist sicher die neue ESB-Strategie der IBM. Diese sieht vor, dass der Message Broker zur wichtigsten Integrationslösung der IBM wird und den WebSphere ESB (WESB) langfristig ablöst. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Reihe anderer, interessanter Änderungen im neuen Broker, die in diesem Artikel vorgestellt werden.

Workload Management

Um eine Überlastung der Backend-Systeme bei einer großen Zahl von eingehenden Nachrichten zu verhindern, verfügt der IIB über einen Traffic Shaping Mechanismus. In der aktuellen Version (V9.0) wird dazu die Anzahl der eingehenden Nachrichten über alle Input-Knoten in einem Message Flow summiert. Wenn ein vordefinierter Grenzwert überschritten wird, wird die Nachrichtenverarbeitung gebremst und so dafür gesorgt, dass die Nachrichten langsamer an das Ziel-System weitergegeben werden. Diese Berechnung geschieht für jede eingehende Nachricht. Durch künftige Updates soll diese, bisher recht einfache Implementierung noch ausgebaut werden.

Integriertes Business Activity Monitoring

In manchen Fällen kann die Performance des Brokers, bzw. einzelner Schnittstellen, eine Business-Relevante Kennzahl sein, die überwacht werden soll. Dafür könnte man beispielsweise den WebSphere Business Monitor verwenden, der jedoch eigentlich für wesentlich komplexere Szenarien ausgelegt ist. Aus diesem Grund bringt der IIB ein leichtgewichtiges Business Activity Monitoring mit, das auf den Broker-Statistiken aufsetzt und es erlaubt darauf KPI’s (Key Performance Indicator) zu definieren und diese in Echtzeit zu überwachen. Die Darstellung geschieht dabei über die in Version 8 des Message Brokers eingeführte Web Admin Konsole.

Unterstützung von Business Rules

Wer bisher direkt im Message Broker Business Rules verwenden wollte, war auf das SupportPac IAM9 angewiesen. Dessen Funktionalität wurde jetzt mit Version 9 in den IIB übernommen. Damit ist es möglich, den Rule Execution Server (RES) des WebSphere Operational Decision Managers (ODM) innerhalb der Broker JVM auszuführen. Zur Einbindung der Regeln in Message Flows gibt es einen neuen Decision Service Knoten. Die Regeln können unabhängig vom Message Flow, auch zur Laufzeit ausgetauscht werden. Zur Regelerstellung kann das Rules SDK Eclipse Plugin in das Message Broker Toolkit eingebunden werden.

Integriertes Service Directory

Das neue Service Directory ist ein weiterer Schritt, um innerhalb des Integration Bus immer mehr Artefakte als Services zu kapseln um dann in den Message Flows nicht mehr die konkreten Details einer Schnittstelle kennen zu müssen, sondern diese aus dem Directory abzurufen. Ein Beispiel dafür ist ein MQ-Service. Im Service Directory befinden Queue Manager, Queue Namen, usw. In den MQ-Nodes der Message Flows wird nun der MQ-Service verwendet, anstatt die konkreten Daten direkt im Flow zu verwenden. Dies ermöglicht einen einfacheren Austausch von Service-Endpunkten, ohne Veränderungen am Message Flow machen zu müssen und stellt eine Lightweight-Alternative zu externen Service Directories wie dem WSRR dar.

Global Cache

Der IBM Integration Bus verfügt über einen Message Flow übergreifenden Cache, in dem beliebige Daten abgelegt werden können. Durch die Unterstützung von WebSphere Extreme Scale kann beispielsweise eine Datapower XC10 für das Caching verwendet werden. Die aktuelle Implementierung hat noch einige Einschränkungen, so wird das Caching bisher nur von Java Nodes unterstützt und es können nur Standard Java Datentypen und Objekte im Cache abgelegt werden und es gibt keine Möglichkeit, den Zugriff auf die Daten im Cache zu regeln, also beispielsweise auf einzelne Flows oder Execution Groups zu beschränken.

Sonstige Neuerungen

Die IBM hat ein öffentliches Verzeichnis für DFDL-Datenmodelle eröffnet (zu finden unter: https://github.com/DFDLSchemas). Dort sollen zukünftig DFDL-Modelle für kommerzielle und wissenschaftliche Datenformate frei zugänglich gemacht werden um so Entwicklungsaufwände zu reduzieren. Darüber hinaus werden die im Message Broker verwendeten DFDL-Bibliotheken als Standalone-Produkt zur Verwendung in eigener Software veröffentlicht.

Mit Message Broker V8 wurde der Graphical Data Mapper stark überarbeitet. Die aktuelle Version wird nun ebenfalls als Standalone-Applikation veröffentlicht und kann auch im Rational Application Developer (RAD) verwendet werden.

Des Weiteren bietet der IBM Integration Bus einige neue Patterns, z.B. zur Integration mit dem IBM Business Process Manager (BPM), sowie der neuen WebSphere MessageSight Messaging Appliance.

Fazit

Viele der neuen Funktionen stellen Lightweight-Alternativen zu anderen IBM-Produkten dar, die direkt in den Integration Bus integriert wurden. Der Grund dafür könnte sein, dass häufig zwar der Bedarf da ist, die Kunden jedoch vor der Anschaffung eines weiteren IBM-Produkts zurückschrecken, von dessen Funktionsumfang sie sowieso nur einen Bruchteil nutzen wollen.

Das neue interne Service Repository und die Kapselung von Endpunkten als Services stärkt erneut die Serviceorientierung innerhalb des Broker-Entwicklungsprozesses und senkt möglicherweise die Schwelle für Kunden, die vom WebSphere ESB auf den Integration Bus umsteigen möchten.

Einige Funktionen von Version 9.0 scheinen noch nicht ganz ausgereift oder vollständig zu sein, wie z.B. das bisher sehr rudimentäre Workload Management. In der Vergangenheit ist es aber auch schon vorgekommen, dass das erste Fixpack zu einer neuen Brokerversion mehr interessante Features gebracht hat, als die ursprüngliche Veröffentlichung.



2 Kommentare

This piece was a lickajfeet that saved me from drowning. http://hhxegra.com [url=http://iccbxg.com]iccbxg[/url] [link=http://ltdfwiao.com]ltdfwiao[/link]

Link: Nn0bwwPF3B

AKAIK <a href="http://coseybidsyn.com">yovu'e</a> got the answer in one!

Link: 5cbvfKdq2yn

Einen Kommentar erstellen

Name
Thema
Text
Link(s)
Margin
Blog-Autor
Thorsten Theelen
Thorsten Theelen
Software Engineer
+49-221-97343-40
Margin
Informationen
7.0.1  7.0.2  8.0  Absatzmarkt  Active MQ  Active  Administration  Agile Lösungen  Agility  AMS  Analyst  Analytics  Anbindung  Anforderungen  Anwenderkonfernz  Apache  Application Server  API Management  API  AS2  ASP  Automatisierung  b2b  B2B Integration  Basic  Big Data  Blogreihe  Bluemix  Blueworks  BPM  Broker  BRMS  Bus  Business Process Management  Business Rules  Buzzword  Camel  Cast Iron  Cloud API  Cloud Computing  Cloud Integration  Cloud  Commerce  Compliance  Conference  Connect:Direct  CPLEX  CXF  DataPower  Decision Server Insights  Deployer  Deployment  Development  DFDL  Digitalisierte Prozesse  Digitalisierung  Domino  DSI  e-Fachverfahren  ersteinrichtung  Edi  Edition  Einführung  Einsatz  Entscheidung  Entwicklung  ESB  Excel  Fahrplanoptimierung  Features  Federated Connectivity  File Transfer  Filetransfer  Finance  FTE  gentran  gis  Geschäftsprozesse  Go Live  Google  Governance  Hardware ESB  Hosting  Hybrid-Cloud  Hybrid Cloud  Hybrid  IBM Blueworks  IBM BPM  IBM Integration Bus  IBM InterConnect  IBM  ILOG DOC  ILOG LNP  ILOG Transportation Analyst  ILOG  Impact  Infrastruktur  Installation  Integration as a Service  Integration Bus  Integration  Integrator  Interoperabilität  IT-Business-Alignment  Konfiguration  Linear  LNP  Logistik  monitoring  M2M  Manage File Transfer  Management  Marktplatz  Mathematik  Mediation  Message Broker  Messages  Messagesight  Messaging  MFT  Migration  Modellierung  MQ  MQTT  Multicast  Muster  Nachlese  Neuerungen in V7.0.1  Neuerungen  off-premise  on-premise  ODM  ODME  Öffentliche Verwaltung  Open Source  Operational Decision Management  Optimierung  OPL  OSGi  Outsourcing  PaaS  Pattern Integration  Pattern  Patterns  Performance  Portfolio  Praxis  Private  Process Server  Produktionsplanung  Prozessautomatisierung  Prozessintegration  Prozessmodelierung  Prozessoptimierung  PureSystem  Qualität  Real Time  Regelmanagement  Rollen  Routenplanung  Routing  ROI  SaaS API  SaaS Integration  SaaS  Salesforce  Schwerpunktanalyse  Script  SCM  Security  Service Federation Management  Servicemix  SFM  SI  Slotting  SoapUI  SOA Cloud Symposium  SOA  SPSS  Standard  Standardplattform  Standardtool  Standortoptimierung  Sterling Integrator  Sterling  SugarCRM  Symposium  Template  TIP  TM1  TOSCA  Transportation  Transportoptimierung  Übersicht  Umstieg  Unix  Update  vergleich  Vorteile  worklight  workload  wtc  Wartung  Websphere  Websphere: Rollen  WebService Security  WebSphere Enterprise Service Bus  WebSphere ESB  WebSphere MessageBroker  WebSphere Technical Conference  WebSphere  WESB  Workloads  WODM  XAR