Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Jun

19

Migration – Eine Aufgabe, viele Möglichkeiten

By Philipp Schnürer on We, Jun/19/2013 : 09:54

Wird eine Software nicht länger vom Hersteller unterstützt, so sieht man sich schnell in der Pflicht, eine alternative Softwarelösung zu suchen. Hat man diese erst einmal gefunden, fangen die Fragen allerdings oft erst an: Wie können die Daten aus der alten Software in die Neue eingebunden werden? Wie lässt sich die volle Funktionalität auch während der Migrationszeit gewährleisten? Welche Probleme können während der Umstellung auftreten? Um eine optimale Vorgehensweise zu ermitteln, unterstützt X-INTEGRATE bei diesem Prozess mit kompetenter Beratung und umfangreichen Erfahrungswerten.

Wenn Systeme veralten

Softwarelösungen werden gezielt ausgewählt und wachsen mit dem Unternehmen. Nach Jahren der Nutzung gehören sie aber dann doch mehr und mehr zum alten Eisen - spätestens, wenn der Support vom Hersteller eingestellt wird, rückt die Softwareumstellung in den zentralen Fokus. Eine neue Software soll dabei gleichzeitig eine höhere Performance und bessere Produktivität ermöglichen. Auch Zukunftsfähigkeit und eine flexible Anpassung an die Unternehmensbedürfnisse spielen eine nicht unerhebliche Rolle.

Beim ganzen Auswahlprozess bleibt allerdings eines oft auf der Strecke: Der Umstieg vom alten auf das neue System, der mit unvorhergesehenen Fallstricken und plötzlichen Ungereimtheiten Unternehmensprozesse stark gefährden kann. Um für diese brisante Phase gut gerüstet zu sein, erarbeitet X-INTEGRATE die verschiedenen Aspekte anhand einer fachkundigen Analyse.

Der Weg zur neuen Softwarelösung

Im Rahmen des Beratungsprojektes zum Aufbau einer Migrationsstrategie analysiert X-INTEGRATE die geplante Architektur der Migrationsstrukturen und die bereits bestehenden Schnittstellen. Der Fokus liegt dabei auf der zu Grunde liegenden Infrastruktur-, Middleware- und Applikationslandschaft sowie der exemplarischen Klassifizierung und Bewertung deren Ist-Stands. In eine einem oder mehreren Architekturworkshop inklusive Live Demo werden in persönlichen Gesprächen Strategien für die Umsetzung der geplanten Migration entwickelt. Ausgehend von der bestehenden Systemlandschaft steht dabei sowohl die Wahl der zu Grunde liegenden Mediationssoftware zur Diskussion als auch wichtige Fragen zu Details und Rahmenbedingungen der Integration.

Entwicklung einer umfassenden Strategie

Aus den Erkenntnissen und Informationen der Beratungsgespräche werden die Rahmenbedingungen und Anforderungen der speziell abgestimmten Migrationsstrategie abgeleitet. Anhand dieser Anforderungen erarbeiten wir die Grundlagen für das weitere Vorgehen sowie Lösungsansätze, welche die schrittweise Umsetzung der Migration beinhalten. Auch die zur Umstellung benötigten Rahmen- und Detailkonzepte werden hierbei festgelegt. Die hieraus abgeleiteten Entscheidungshilfen erleichtern die Wahl der Technologien. Gleichzeitig bieten sie während des weiteren Entwicklungsverlaufs die Möglichkeit, schnell Lösungswege zur Problembehandlung zu finden.


Die Unternehmen profitieren zudem von der umfassenden Analyse ihrer Serverlandschaft, die X-INTEGRATE während der Analyse durchführt.



Margin
Blog-Autor
Philipp Schnürer
Philipp Schnürer
Software Engineer
+49 221 97343 35
Margin
Informationen
7.0.1  7.0.2  8.0  Absatzmarkt  Active MQ  Active  Administration  Agile Lösungen  Agility  AMS  Analyst  Analytics  Anbindung  Anforderungen  Anwenderkonfernz  Apache  Application Server  API Management  API  AS2  ASP  Automatisierung  b2b  B2B Integration  Basic  Big Data  Blogreihe  Bluemix  Blueworks  BPM  Broker  BRMS  Bus  Business Process Management  Business Rules  Buzzword  Camel  Cast Iron  Cloud API  Cloud Computing  Cloud Integration  Cloud  Commerce  Compliance  Conference  Connect:Direct  CPLEX  CXF  DataPower  Decision Server Insights  Deployer  Deployment  Development  DFDL  Digitalisierte Prozesse  Digitalisierung  Domino  DSI  e-Fachverfahren  ersteinrichtung  Edi  Edition  Einführung  Einsatz  Entscheidung  Entwicklung  ESB  Excel  Fahrplanoptimierung  Features  Federated Connectivity  File Transfer  Filetransfer  Finance  FTE  gentran  gis  Geschäftsprozesse  Go Live  Google  Governance  Hardware ESB  Hosting  Hybrid-Cloud  Hybrid Cloud  Hybrid  IBM Blueworks  IBM BPM  IBM Integration Bus  IBM InterConnect  IBM  ILOG DOC  ILOG LNP  ILOG Transportation Analyst  ILOG  Impact  Infrastruktur  Installation  Integration as a Service  Integration Bus  Integration  Integrator  Interoperabilität  IT-Business-Alignment  Konfiguration  Linear  LNP  Logistik  monitoring  M2M  Manage File Transfer  Management  Marktplatz  Mathematik  Mediation  Message Broker  Messages  Messagesight  Messaging  MFT  Migration  Modellierung  MQ  MQTT  Multicast  Muster  Nachlese  Neuerungen in V7.0.1  Neuerungen  off-premise  on-premise  ODM  ODME  Öffentliche Verwaltung  Open Source  Operational Decision Management  Optimierung  OPL  OSGi  Outsourcing  PaaS  Pattern Integration  Pattern  Patterns  Performance  Portfolio  Praxis  Private  Process Server  Produktionsplanung  Prozessautomatisierung  Prozessintegration  Prozessmodelierung  Prozessoptimierung  PureSystem  Qualität  Real Time  Regelmanagement  Rollen  Routenplanung  Routing  ROI  SaaS API  SaaS Integration  SaaS  Salesforce  Schwerpunktanalyse  Script  SCM  Security  Service Federation Management  Servicemix  SFM  SI  Slotting  SoapUI  SOA Cloud Symposium  SOA  SPSS  Standard  Standardplattform  Standardtool  Standortoptimierung  Sterling Integrator  Sterling  SugarCRM  Symposium  Template  TIP  TM1  TOSCA  Transportation  Transportoptimierung  Übersicht  Umstieg  Unix  Update  vergleich  Vorteile  worklight  workload  wtc  Wartung  Websphere  Websphere: Rollen  WebService Security  WebSphere Enterprise Service Bus  WebSphere ESB  WebSphere MessageBroker  WebSphere Technical Conference  WebSphere  WESB  Workloads  WODM  XAR