Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Aug

21

SAP Integration in den IBM Business Process Manager

By Philipp Schnürer on Th, Aug/21/2014 : 10:03

Oft werde ich von Kunden gefragt, ob der IBM Business Process Manager auch mit dem vorhandenen SAP kommunizieren könne. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Bedarfsanforderungen erstellt, Rechnungsdaten abgerufen oder Kostenstellenzugehörigkeiten geprüft werden.
Die Antwort lautet: „ja“. Der IBM BPM hat zwar keine direkte Schnittstelle zum SAP, aber einige Tricks machen die Verbindung möglich.

Direkte Anbindung zu SAP

In aktuellen SAP-Versionen besteht die Möglichkeit, direkt aus den verfügbaren SAP-Schnittstellen Webservices zu generieren. Diese können im BPM aufgerufen werden. Doch was zunächst nach einer einfachen Aufgabe klingt, erweist sich oft als Kampf mit komplizierten Datenstrukturen, die zu noch komplizierteren Aufrufen führen. Auch das direkte Ansprechen der Java-Schnittstellen mittels dem SAP Java Connector ist mühselig, da stets sämtliche Schnittstellen und Attributsnamen bekannt sein müssen. Der Programmierer benötigt hier entweder volle Kenntnis des SAP-Systems und der Schnittstellen oder einen dauerhaften Ansprechpartner, der jederzeit für Rückfragen zur Verfügung steht.
Doch wie sollen wir aus den oft verwirrenden BAPI-Calls die richtigen Werte auslesen? Und mehr noch: Wie soll das ganze anschließend im BPM verwendet werden?

Der IBM SAP Adapter

Die Antwort ist einfach: IBM bietet bereits seit einiger Zeit einen Adapter speziell für SAP an. Dieser kann auf verschiedene Weisen an den IBM BPM angebunden werden. Im Folgenden werde ich auf die beiden häufigsten Methoden eingehen.

Anbindung des SAP über den SAP Adapter mit BPM Advanced

Am einfachsten lässt sich SAP mit der Advanced-Variante des Business Process Manager ansprechen. Hier haben wir die Möglichkeit, SCA-Schnittstellen zu verwenden und diese mit einem Advanced Integration Service im BPMN-Prozess anzubinden.

Die SCA-Schnittstelle zum SAP wird vom Adapter über den Namen des BAPI-Bausteins angelegt. Anschließend kann ein grafisches Mapping verwendet werden, um entsprechende Schnittstellen zum Prozess herzustellen. Ob die Anbindung funktioniert, lässt sich leicht über die integrierten Debugging-Tools des IBM Integration Designers, der Entwicklungsumgebung für Advanced Integration Services, testen.

Anbindung des SAP über den SAP Adapter mit BPM Standard

Etwas aufwändiger stellt sich das Problem ohne die SCA-Fähigkeit dar. Mit der Standard-Version des BPM führt der Weg über Java-Module, welche über eine Webservice-Schnittstelle in den Prozess eingebunden werden. Dabei erzeugt der SAP-Adapter hier Java-Objekte, die den Ein- und Ausgaben des BAPI-Bausteins entsprechen. Diese müssen dann durch Java-Code manuell auf die jeweiligen Attribute aus dem Prozess gelegt werden.

Die so entstehende Enterprise Java Bean (EJB) kann nun als Unternehmensanwendung auf einem WebSphere Application Server installiert und über die Webservice Schnittstelle aufgerufen werden. Ein solcher WAS wird bei der Installation des BPM automatisch mit eingerichtet.

Test und Debugging können hier über die üblichen Schnittstellentests oder über zusätzlich implementierte Java-Methoden durchgeführt werden.

Zusammenfassung

SAP-Integration ist möglich und geht mit dem BPM Advanced einfach von der Hand. Für einige wenige Anbindungen kann man allerdings auch bedenkenlos auf die Advanced-Variante verzichten. Das kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn keine weitere SAP-Anbindung stattfinden wird oder mehr Budget für Entwicklung und Wartung vorhanden ist als für den Lizenzkauf. Eine Anbindung ohne den SAP-Adapter ist nur zu empfehlen, wenn sehr viel umfangreiches Fachwissen und sehr gute Kenntnisse von SAP im Allgemeinen und dem betreffenden SAP-System bei den beteiligten Entwicklern vorliegen.

Unabhängig von der Wahl Ihrer Methode unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem Projekt. Kommen Sie auf uns zu!



Margin
Blog-Autor
Philipp Schnürer
Philipp Schnürer
Software Engineer
+49 221 97343 35
Margin
Informationen
7.0.1  7.0.2  8.0  Absatzmarkt  Active MQ  Active  Administration  Agile Lösungen  Agility  AMS  Analyst  Analytics  Anbindung  Anforderungen  Anwenderkonfernz  Apache  Application Server  API Management  API  AS2  ASP  Automatisierung  b2b  B2B Integration  Basic  Big Data  Blogreihe  Bluemix  Blueworks  BPM  Broker  BRMS  Bus  Business Process Management  Business Rules  Buzzword  Camel  Cast Iron  Cloud API  Cloud Computing  Cloud Integration  Cloud  Commerce  Compliance  Conference  Connect:Direct  CPLEX  CXF  DataPower  Decision Server Insights  Deployer  Deployment  Development  DFDL  Digitalisierte Prozesse  Digitalisierung  Domino  DSI  e-Fachverfahren  ersteinrichtung  Edi  Edition  Einführung  Einsatz  Entscheidung  Entwicklung  ESB  Excel  Fahrplanoptimierung  Features  Federated Connectivity  File Transfer  Filetransfer  Finance  FTE  gentran  gis  Geschäftsprozesse  Go Live  Google  Governance  Hardware ESB  Hosting  Hybrid-Cloud  Hybrid Cloud  Hybrid  IBM Blueworks  IBM BPM  IBM Integration Bus  IBM InterConnect  IBM  ILOG DOC  ILOG LNP  ILOG Transportation Analyst  ILOG  Impact  Infrastruktur  Installation  Integration as a Service  Integration Bus  Integration  Integrator  Interoperabilität  IT-Business-Alignment  Konfiguration  Linear  LNP  Logistik  monitoring  M2M  Manage File Transfer  Management  Marktplatz  Mathematik  Mediation  Message Broker  Messages  Messagesight  Messaging  MFT  Migration  Modellierung  MQ  MQTT  Multicast  Muster  Nachlese  Neuerungen in V7.0.1  Neuerungen  off-premise  on-premise  ODM  ODME  Öffentliche Verwaltung  Open Source  Operational Decision Management  Optimierung  OPL  OSGi  Outsourcing  PaaS  Pattern Integration  Pattern  Patterns  Performance  Portfolio  Praxis  Private  Process Server  Produktionsplanung  Prozessautomatisierung  Prozessintegration  Prozessmodelierung  Prozessoptimierung  PureSystem  Qualität  Real Time  Regelmanagement  Rollen  Routenplanung  Routing  ROI  SaaS API  SaaS Integration  SaaS  Salesforce  Schwerpunktanalyse  Script  SCM  Security  Service Federation Management  Servicemix  SFM  SI  Slotting  SoapUI  SOA Cloud Symposium  SOA  SPSS  Standard  Standardplattform  Standardtool  Standortoptimierung  Sterling Integrator  Sterling  SugarCRM  Symposium  Template  TIP  TM1  TOSCA  Transportation  Transportoptimierung  Übersicht  Umstieg  Unix  Update  vergleich  Vorteile  worklight  workload  wtc  Wartung  Websphere  Websphere: Rollen  WebService Security  WebSphere Enterprise Service Bus  WebSphere ESB  WebSphere MessageBroker  WebSphere Technical Conference  WebSphere  WESB  Workloads  WODM  XAR