Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Nov

29

Die mittelstandsgerechte EDI und B2B Lösung für den Einstieg

By Jan Grauthoff on Fr, Nov/29/2013 : 14:07

Für Mittelständler ist die Suche nach einer mittelstandsgerechten und trotzdem leistungsfähigen EDI (Electronical Data Interchange) Lösung bisher eine mühevolle und meist undankbare Angelegenheit. Zwar gibt es viele kleinere Hersteller, die oft zu günstigen Preisen kleine Lösungen anbieten, welche jedoch nicht alle zukünftigen Anforderungen abdecken. Auch IBM bietet äußerst leistungsfähige Enterprise Produkte in diesem Bereich an, doch sind diese für den Mittelstand meist zu teuer. Das Portfolio erstreckte sich bislang über die Produkte IBM Sterling B2B Integrator Standard und Enterprise. Nun bekommt das Portfolio Zuwachs in Form einer kostengünstigeren, aber weiterhin sehr leistungsfähigen Basic Edition.

Unterschiede der einzelnen Editionen

Wie bereits bei der Enterprise Edition des Integrators müssen auch bei der Basic Edition die Verbindungen zu den einzelnen Lieferanten und Kunden (Connections) nicht zusätzlich lizenziert werden. Abgerechnet wird, wie bei IBM üblich, der Server in Abhängigkeit von den zugeordneten Prozessoren (maximal 480 Processor Value Units, PVUs).
Austausch von Geschäftsinformationen zwischen Unternehmen

Unterstützt werden die gängigen Adapter wie z. B. für SAP und JMS, Kommunikationsprotokolle wie HTTP/HTTPS, AS1/ AS2 sowie s/FTP/s-Client-Funktionalitäten. Was den Bereich der Protokolltransformation angeht, steht die Basic Edition der Standard-Version ebenfalls nur geringfügig nach. Lediglich bei sehr speziellen Protokollen bedarf es mindestens der Standard Edition. Add-ons für Finanzprotokolle wie SWIFT und EBICS sind nicht für die Basic Edition erhältlich.

Die Einschränkungen der Basic Edition liegen somit hauptsächlich in den Grenzen für Servergröße und Protokollunterstützung. Zudem fehlen Funktionen wie z.B. ein aktives File Gateway oder Mailboxing, welche dem Anwender erst ab der Standard Edition zur Verfügung stehen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich Basic Edition als das optimale Produkt für Mittelständler beschreiben, welche eine günstige, professionelle EDI Lösung für den Einstieg suchen. Wer jedoch spezielle oder funktional erweiterbare Integrationen nutzen möchte, wird weiter eine Standard oder Enterprise Edition benötigen. Die Basic Edition kann jederzeit auf die Standard oder Enterprise Edition erweitert werden, so dass ein Investitionsschutz gewährleistet ist.
Ist die neue IBM EDI Edition für Sie interessant? Haben Sie schon Erfahrungen mit einer EDI-Lösung gemacht? Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Anfragen.


Margin
Informationen
7.0.1  7.0.2  8.0  Absatzmarkt  Active MQ  Active  Administration  Agile Lösungen  Agility  AMS  Analyst  Analytics  Anbindung  Anforderungen  Anwenderkonfernz  Apache  Application Server  API Management  API  AS2  ASP  Automatisierung  b2b  B2B Integration  Basic  Big Data  Blogreihe  Bluemix  Blueworks  BPM  Broker  BRMS  Bus  Business Process Management  Business Rules  Buzzword  Camel  Cast Iron  Cloud API  Cloud Computing  Cloud Integration  Cloud  Commerce  Compliance  Conference  Connect:Direct  CPLEX  CXF  DataPower  Decision Server Insights  Deployer  Deployment  Development  DFDL  Digitalisierte Prozesse  Digitalisierung  Domino  DSI  e-Fachverfahren  ersteinrichtung  Edi  Edition  Einführung  Einsatz  Entscheidung  Entwicklung  ESB  Excel  Fahrplanoptimierung  Features  Federated Connectivity  File Transfer  Filetransfer  Finance  FTE  gentran  gis  Geschäftsprozesse  Go Live  Google  Governance  Hardware ESB  Hosting  Hybrid-Cloud  Hybrid Cloud  Hybrid  IBM Blueworks  IBM BPM  IBM Integration Bus  IBM InterConnect  IBM  ILOG DOC  ILOG LNP  ILOG Transportation Analyst  ILOG  Impact  Infrastruktur  Installation  Integration as a Service  Integration Bus  Integration  Integrator  Interoperabilität  IT-Business-Alignment  Konfiguration  Linear  LNP  Logistik  monitoring  M2M  Manage File Transfer  Management  Marktplatz  Mathematik  Mediation  Message Broker  Messages  Messagesight  Messaging  MFT  Migration  Modellierung  MQ  MQTT  Multicast  Muster  Nachlese  Neuerungen in V7.0.1  Neuerungen  off-premise  on-premise  ODM  ODME  Öffentliche Verwaltung  Open Source  Operational Decision Management  Optimierung  OPL  OSGi  Outsourcing  PaaS  Pattern Integration  Pattern  Patterns  Performance  Portfolio  Praxis  Private  Process Server  Produktionsplanung  Prozessautomatisierung  Prozessintegration  Prozessmodelierung  Prozessoptimierung  PureSystem  Qualität  Real Time  Regelmanagement  Rollen  Routenplanung  Routing  ROI  SaaS API  SaaS Integration  SaaS  Salesforce  Schwerpunktanalyse  Script  SCM  Security  Service Federation Management  Servicemix  SFM  SI  Slotting  SoapUI  SOA Cloud Symposium  SOA  SPSS  Standard  Standardplattform  Standardtool  Standortoptimierung  Sterling Integrator  Sterling  SugarCRM  Symposium  Template  TIP  TM1  TOSCA  Transportation  Transportoptimierung  Übersicht  Umstieg  Unix  Update  vergleich  Vorteile  worklight  workload  wtc  Wartung  Websphere  Websphere: Rollen  WebService Security  WebSphere Enterprise Service Bus  WebSphere ESB  WebSphere MessageBroker  WebSphere Technical Conference  WebSphere  WESB  Workloads  WODM  XAR