Key Visual - Manage Your Business Integration
 

Feb

11

Worin liegt der wahre Cloud ROI?

By Wolfgang Schmidt on Fr, Feb/11/2011

Über die Bestimmung des ROI von SaaS und Cloud Computing scheint derzeit im Markt und der Presse eine einheitliche Meinung zu existieren - Opex vs. Capex!?

Das Cloud Modell bietet für Unternehmen zahlreiche Vorteile, die grob in zwei Bereiche eingeteilt werden können. Zum einen bieten Cloud Dienste und SaaS-Lösungen im Vergleich zu den traditionellen RZ-Betrieben und lokalen SW-Installationen aufgrund der flexibleren, standortunabhängigen Zugriffsmöglichkeit einen höheren Nutzen. Zum Anderen ergeben sich handfeste wirtschaftliche Vorteile. So werden die IT-Kosten nicht nur reduziert, sondern vor allem auch flexibilisiert. IT-Kosten werden dadurch erstmals plan- und steuerbar. Die Gegenüberstellung transaktionsabhängiger Abrechnungsmodelle zu den Kosten der auf Spitzenlast ausgelegten Ausstattung traditioneller RZ ist ein weiterer Betrachtungspunkt bei der ROI Bewertung. Richtig ist, dass kaum Investition in Software oder Hardware notwendig sind, so dass im Wesentlichen keine Liquidität gebunden wird und das wirtschaftliche Risiko sinkt. Im Ergebnis wird die Eigenkapitalquote geschont. Also ist OPEX vs. CAPEX die Antwort?

Dies ist theoretisch korrekt, jedoch besteht der ROI häufig noch anderweitig. Viele Unternehmen haben natürlich eine IT Bestandslandschaft mit bestehenden Rechenzentren und Applikationen. Für all dies muss Investitionsschutz gewahrt werden. Man kann nicht plötzlich aus Kostensenkungsaspekten die Rechenleistung anderweitig beziehen und interne Applikationen durch SaaS Angebote ersetzten - zudem ist es nicht immer die richtige Antwort!

Agilität!

Vielmehr liegt der große Nutzen in der Flexibilität welche Unternehmen durch derartige Cloud Lösungen erhalten und damit wesentlich schneller auf Marktanforderungen reagieren können - also in der Steigerung der Agilität. Dies lässt sich natürlich auf den ersten Blick nicht einfach quantitativ bewerten. Zum Beispiel ist die Projekteinführung einer SaaS Lösung wesentlich zügiger, da die Installation der Software entfällt und auch kein aufwändiges Customizing betrieben wird. Dies wiederum spart Kosten und ermöglicht zugleich eine höhere Produktivität. Weniger Probleme durch eine Software-Einführung heißt für Unternehmen, dass sie sich mehr auf das Kerngeschäft fokussieren können.

Diese Agilität und auch die kaufmännischen Vorteile, wie z.B. flexiblere Abrechnungsmodelle und kürzere Vertragslaufzeiten, minimieren das Risiko durch die bedarfsgerechte Nutzung der benötigten Lösungen. Ob einfach zu provisionierender Cloud Storage, dynamisch verfügbarer Workload oder in die Unternehmensprozesse eingreifende SaaS Nutzung - diese Beispiele helfen den Fachabteilungen auf Marktsituationen zur reagieren und einfacher, schneller und sicherer mit neunen Kundensituationen umzugehen. Je höher die Anforderungen an das Unternehmen durch Wandel in dessen Markt besteht, desto höher ist der bewertbare Nutzen der Agilität durch Cloud Technologie und Lösungen.

Gleiches gilt für andere agilitätserhöhende Ansätze wie z.B. die Serviceorientierung in der Software Architektur. Durch die Adaption dieser Serviceorientierung in der physischen Welt konnten viele der seit langem betriebenen Maßnahmen zur Flexibilisierung der IT Infrastrukttur erst zum Cloud Computing führen.

Die Bewertung dieser Agilität bedeutet Arbeit und eine komplexe Analyse - führt jedoch zu einer wirklichen ROI Betrachtung!

Und was sagen Kunden zur Beherrschung der verteilten Umgebungen?

Zum Nutzen diverser Cloud und SaaS Lösungen gibt es viele Referenzen. Das auch speziell die Integration dieser off-premise Lösungen in die interne IT und Prozesslandschaft viele Vorteile bringt liegt auf der Hand.


Dass die Integration heute bereits innerhalb kurzer Zeit möglich ist, verdeutlichen wir in zwei kurzen Hands-on Videos, welche wir auf YouTube zur Verfügung gestellt haben. Darin zeigen wir, dass z.B. SAP und das SaaS ERP Netsuite mit dem CRM System Salesforce.com auf einfachste Weise mittels IBM WebSphere Cast Iron integriert werden können.

Mehr zum Thema - zu Motivation, Lösungen, Beispielen und Einstiegsoptionen unter: http://cloud-integration.de

Gruß aus Köln
Wolfgang Schmidt



Margin
Blog-Autor
Wolfgang Schmidt
Wolfgang Schmidt
Geschäftsführer X-INTEGRATE
+49 221 97343-0